als CDU-Mitglied Waghäusel – Verantwortung übernehmen und zur Niederlage stehen!

als CDU-Mitglied Waghäusel – Verantwortung übernehmen und zur Niederlage stehen!

Es hilft nichts, das Geschehene zu verdrängen, wegzustecken oder herunterzuschlucken. Wenn die Bauchlandung passiert ist, ärgere Dich nicht, schieb die Schuld nicht anderen zu und nimm die Sache vor allem nicht zu persönlich.

Dieser Leitsatz gilt es jetzt nicht nur als Vorstandsmitglied im CDU Stadtverband Waghäusel nach dem gestrigen Ergebnis der CDU-Landtagsnominierung unter Beweis zu stellen, sondern sollte von jedem CDU Mitglied sowie der beiden Kandidaten Frank Burkard und Jürgen Scheuer vorgelebt werden. Es ist unser aller Aufgaben, jetzt als Einheit zu agieren.

Die angedeutete Schlammschlacht bzw. die weitere Aussage in der heutigen Ausgabe der BNN, der traurige Tag würde die Gräben innerhalb des Stadtverbandes weiter vergrößern, gilt es zu vermeiden.

Wir sind große Kreisstadt Waghäusel, worauf wir stolz sein können und sollten jetzt nicht versuchen, die Schuld bei den CDU Mitgliedern in Kirrlach oder Wiesental zu suchen, geschweige denn einem der beiden Kandidaten zuzuschieben. Wir sind Volkspartei und leben und lieben Demokratie. Es hat nicht sollen sein.

Dies würde nämlich nicht nur dem Stadtverband Waghäusel, sondern der ganzen CDU in der Region schaden – dies sollte sich jeder Bürger bewusst sein, der glaubt, anderweitig seine Meinung in der Öffentlichkeit kund zu tun.

Unser gemeinsames Ziel sollte lauten – Miteinander am 13. März 2016 mehr erreichen!

Ihr Jimmy Jüttner